Spielbericht 2/10/21: Makellose Leistung in allen Divisionen

Vier Siege trotz Spielermangel

 

Am vergangenen Samstag mussten unsere drei ersten Mannschaften nach mehreren Absagen mit ihrer Aufstellung pokern. Unsere erste Mannschaft setzte auf Ben Olbertz (D2), um die Lücke zu füllen, die Eupen Nummer Eins Yves Sauter (C2) hinterließ. Eupen B trat mit Emmanuel Kerstges (NC) anstelle von Sebastian Kahlen (E0) an. Noa Kerstges (E6) feierte mit Eupen C sein Debüt in der 5. Provinzklasse. Die drei Rechnungen gingen auf.

 

Für D2-Spieler Guido Willems lief der dritte Spieltag nach der Pleite gegen Astoria Kelmis wie geschmiert - und das trotz Fingerverstauchung. "Ich habe Donnerstag versucht, am Training teilzunehmen. Da ging erstmal gar nichts. Glücklicherweise hat es heute mit meiner Hand funktioniert", so Willems. Mit seinen vier Einzelsiegen verhalf Guido unserer zweiten Mannschaft zum 10:6-Sieg gegen Pingouin C (zwei D0, D4, D6). Günter Koch (C6) und Eric Kohn (C6) punkteten jeweils dreimal. Ersatzspieler Emmanuel Kerstges (NC) durfte zwar Erfahrungen in der vierten Provinzklassen sammeln, konnte aufgrund des Niveauunterschieds jedoch nicht punkten. Unsere zweite Mannschaft führt nach ihrem dritten Sieg infolge zusammen mit Oupeye C und Spa B die Tabelle der Division 4G an. "Eine sehr konstante Leistung. Die harten Brocken kommen aber noch", erklärt unser Vereinspräsident Erwin Rampelbergh.

 

Tabellenführer bleibt auch unsere erste Mannschaft nach ihrem gestrigen 12:4-Sieg gegen Robertville D (C6, zwei D0, D6). Zum zweiten Mal ohne C2-Spieler Yves Sauter an der Platte, musste unsere Studentenmannschaft eine passende Lösung für die P3-Begegnung gegen Robertville finden: Ben Olbertz (D2). Der eigentliche P4-Stammspieler trug in seiner P3-Premiere dem Erfolg gegen Robertville drei Punkte bei, genau wie C6-Spieler Tom Bildstein. Fehlerfrei blieb nur Noah Niederau (C6). Lenny Welter (C6) musste sich zweimal geschlagen geben. "Wir haben mit Ben ein goldenes Händchen bewiesen. Es ist eine sehr homogene Mannschaftsleistung. Es macht wirklich Spaß, dieser Mannschaft beim Spielen zuzusehen", meint Erwin Rampelbergh zufrieden. 

Guido Willems (D2); Foto: Maria Lahni

 

In der 5. Provinzklasse wurde es nach zwei Niederlagen infolge ein wenig eng für unsere dritte Mannschaft. Umso wichtiger war das gestrige Spiel gegen Pingouin C (D6, E0, E2, E4). Ohne D6-Spieler Alex Dreuw und mit Nachwuchsspieler Noa Kerstges (E6) an vierter Stelle glich die Partie von Vornherein einer Herausforderung für Eupen C. Unsere dritte Mannschaft nahm sie dankend an und setzte ihre guten Vorsätze in die Tat um. Am Ende reichte es für einen knappen 9:7-Sieg. Die Glanzleistung des Abends lieferte unser Nachwuchsspieler Noa Kerstges mit seinem Einzelsieg gegen E4-Spieler Nicolas Henry. "Noa hat bei seiner P5-Premiere hervorragend gespielt. Ohne seinen Punkt hätte die Mannschaft nicht gewonnen", so Erwin Rampelbergh. David Zimmermann (E0) und Andy Ritzen (E0) punkteten jeweils dreimal. Werner Lübbert (E0) musste sich zweimal geschlagen geben.

 

Auch unsere P6-Nachwuchsmannschaft durfte sich am gestrigen Nachmittag über einen Sieg freuen. Der Gegner hieß Tiège O und trat nur zu dritt an. Die Mannschaft um E4-Spieler Jason Ritzen nutzte ihren Vier-Punkte-Vorsprung, um am Ende mit 10:6 gegen zwei E4- und einen NC-Spieler zu siegen. Jason, Youri Hackens (E6) und Yann Van Cauteren (E6) punkteten jeweils zweimal. NC-Spieler Fabian Steitz ging leer aus. "Unsere vierte Mannschaft ist noch für so manche Überraschung zu haben", so Rampelbergh.

 

Für unsere vier Teams geht es jetzt erst einmal in eine wohlverdiente Spielpause. Am kommenden Wochenende hat der TTC Eupen spielfrei. "Rückblickend auf die drei ersten Spieltage, muss man sagen, dass wir verdammt gut aus den Startlöchern gekommen sind. So kann es weitergehen!", meint Erwin Rampelbergh.